Jura Soyfer Abend mit Maren Rahmann (Stimme/Akkordeon) + Rudi Görnet (Kontrabass) 15.Feb.2014 um 20:00 Warschenhofergut Gallneukirchen

Fotos von der Veranstaltung

https://picasaweb.google.com/Gallnsteine/20140215JuraSoyfer

Karten auch an der Abendkassa!
Eintritt:ERW.12,00 Mitgl.10,00 6,00 unter 25
Vorverkauf: Oberbank Gallneukirchen
Reservierung: http://www.gallnsteine.at/reservierungen/
Auf uns kommt’s an! Lieder von der Erde und von den Menschen.
rudi+maren
Maren Rahmann und Rudi Görnet
Jura Soyfer ist und bleibt aktuell – Ein politisches Chanson-Programm
mit Liedern aus Theaterstücken und Satiren.
Frisch und frech vertont mit Anklängen an Jazz, Balkan, Chanson
von Maren Rahmann und Rudi Görnet:
Eine performative Bühnenshow mit Witz und Charme!
Der 1912 in Charkow geborene Jura Soyfer zählt trotz seines viel zu kurzen Lebens zu den wohl bedeutendsten politischen Autoren im Österreich der Zwischenkriegszeit.

CD-Lieder von der Erde und von den Menschen:

Jura Soyfer’s Texte inspirieren Maren Rahmann und Rudi Görnet seit drei Jahren zu Vertonungen. Soyfer wurde am 8.12.1912 in Charkow (heutige Ukraine) geboren. Die jüdische Kaufmannsfamilie floh 1920 vor Pogromen während der Oktoberrevolution nach Wien.
Bereits als Schüler war Jura politisch aktiv. Seine Texte wurden im Wien der Zwischenkriegszeit auf subversiven Kabarettbühnen aufgeführt und in linken Zeitungen veröffentlicht.

Auf der Flucht in die Schweiz gefangengenommen, starb Jura Soyfer am 16.2.1939 im KZ Buchenwald an Typhus. Seine Reportagen, Theaterstücke und Gedichte galten dem Kampf gegen Faschismus, Nationalsozialismus, Kapitalismus.

Texte, heute so aktuell wie damals.

Ganz im Geiste Jura Soyfer`s, der bei den Protesten der Wiener Arbeiterbewegung seine zeitlose, zutiefst humanistisch geprägte Botschaft auf den Punkt brachte, sind die Vertonungen von Rahmann/Görnet. Die Grenzen zur Improvisation werden einmal behutsam, einmal energisch aufgelöst.
Der natürliche Klang des Kontrabasses und der Ziehharmonika, die perkussiven Effekte, die eingängigen Melodien und vor allem die unendlichen Möglichkeiten, die die menschliche Stimme bietet, begeistern das Publikum.

Comments are closed.